Home » Finanzen » Gut essen im Alter

Gut essen im Alter

Gesunde Ernährung ist in jedem Alter wichtig, wird aber in der Lebensmitte und darüber hinaus noch wichtiger. Neben der Gesunderhaltung des Körpers kann eine gesunde Ernährung auch der Schlüssel zu einem positiven Lebensgefühl und emotionalem Gleichgewicht sein. Aber gesunde Ernährung muss nicht mit Diäten und Verzicht verbunden sein. Vielmehr sollte es darum gehen, frisches, schmackhaftes Essen, gesunde Zutaten und das Essen in Gesellschaft von Freunden und Familie zu genießen.

Unabhängig von Ihrem Alter oder Ihren bisherigen Essgewohnheiten ist es nie zu spät, Ihre Ernährung umzustellen und Ihr Denken und Fühlen zu verbessern. Wenn Sie Ihre Ernährung jetzt verbessern, können Sie Folgendes erreichen

Länger und stärker zu leben. Eine gute Ernährung kann die Immunität stärken, krankmachende Toxine bekämpfen, das Gewicht in Schach halten und das Risiko von Herzerkrankungen, Schlaganfall, Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes, Knochenschwund und Krebs verringern. Zusammen mit körperlicher Aktivität kann eine ausgewogene Ernährung auch zu mehr Unabhängigkeit im Alter beitragen.

Schärfen Sie Ihren Verstand. Der Verzehr von Obst, Blattgemüse, Fisch und Nüssen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, kann die Konzentrationsfähigkeit verbessern und das Risiko einer Alzheimer-Erkrankung verringern. Grüner Tee, der reich an Antioxidantien ist, kann auch das Gedächtnis und die geistige Wachheit im Alter verbessern.

Fühlen Sie sich besser. Vollwertige Mahlzeiten können Ihnen mehr Energie geben und Ihnen helfen, besser auszusehen, was sich positiv auf Ihre Stimmung und Ihr Selbstwertgefühl auswirkt. Es hängt alles zusammen – wenn sich Ihr Körper wohl fühlt, fühlen Sie sich innerlich und äußerlich glücklicher.

Bei gesunder Ernährung geht es um mehr als nur um Essen

Wenn Sie sich im Alter gesund ernähren, geht es um mehr als nur um die Qualität und Vielfalt Ihrer Nahrung. Es geht auch um die Freude am Essen, die sich erhöht, wenn man eine Mahlzeit mit anderen teilt. Gemeinsam mit anderen zu essen, kann genauso wichtig sein wie die Aufnahme von Vitaminen in die Ernährung. Eine gesellige Atmosphäre regt Ihren Geist an, macht die Mahlzeiten angenehmer und kann Ihnen helfen, Ihren gesunden Ernährungsplan einzuhalten.

Auch wenn Sie alleine leben, können Sie gesunde Mahlzeiten genussvoller gestalten, indem Sie:

Einkaufen mit anderen. Mit einem Freund einkaufen zu gehen, kann Ihnen die Möglichkeit geben, sich zu informieren, ohne mit Ihren Aufgaben in Rückstand zu geraten. Es ist auch eine gute Möglichkeit, neue Ideen für Mahlzeiten auszutauschen und bei Rabattaktionen wie „kaufe eins, bekomme das zweite zum halben Preis“ Geld zu sparen.

Kochen Sie mit anderen. Laden Sie einen Freund oder eine Freundin ein, die Verantwortung für das Kochen zu teilen – einer bereitet z. B. die Hauptspeise zu, der andere das Dessert. Mit anderen zu kochen kann eine lustige Art sein, Ihre Beziehungen zu vertiefen, und wenn Sie sich die Kosten teilen, kann es für Sie beide billiger werden.

Machen Sie die Mahlzeiten zu einem sozialen Erlebnis. Der einfache Akt, mit einem Freund oder einem geliebten Menschen am Esstisch zu sprechen, kann eine große Rolle dabei spielen, Stress abzubauen und die Stimmung zu verbessern. Versammeln Sie die Familie regelmäßig und halten Sie sie über das Leben aller auf dem Laufenden. Laden Sie einen Freund, Arbeitskollegen oder Nachbarn zu sich ein. Der Besuch einer Tagesstätte für Erwachsene oder die Teilnahme an einem Essensprogramm für Senioren kann ebenfalls sowohl Gesellschaft als auch nahrhafte Mahlzeiten für ältere Erwachsene bieten.

So stellen Sie eine gesunde Ernährung für Senioren zusammen

Der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung liegt darin, sich auf ganze, möglichst wenig verarbeitete Lebensmittel zu konzentrieren, die Ihr Körper im Alter braucht – Lebensmittel, die ihrer natürlichen Form so nahe wie möglich kommen. Unser Körper reagiert je nach genetischer Veranlagung und anderen gesundheitlichen Faktoren unterschiedlich auf verschiedene Lebensmittel, so dass es einiger Experimente bedarf, um die gesunde Ernährung zu finden, die für Sie am besten funktioniert. Diese Tipps sind ein guter Startpunkt:

Essen Sie viel Obst und Gemüse. Brechen Sie mit der Apfel- und Bananenroutine und greifen Sie zu farbenfrohen Früchten wie Beeren oder Melonen. Achten Sie auf 2-3 Portionen pro Tag. Wenn es um Gemüse geht, wählen Sie antioxidantienreiches, dunkles Blattgemüse wie Grünkohl, Spinat und Brokkoli sowie bunte Gemüsesorten wie Karotten und Kürbis. Machen Sie Gemüse appetitlicher, indem Sie es mit Olivenöl beträufeln, mit Ziegenkäse bestreuen oder mit Knoblauch oder Chiliflocken anbraten. Versuchen Sie, jeden Tag 2-3 Tassen davon zu essen.

Wählen Sie Kalzium für die Knochengesundheit. Die Aufrechterhaltung der Knochengesundheit im Alter hängt von einer ausreichenden Kalziumzufuhr ab, um Osteoporose und Knochenbrüchen vorzubeugen. Gute Quellen sind Milch, Joghurt, Käse oder milchfreie Quellen wie Tofu, Brokkoli, Mandeln und Grünkohl.

Wählen Sie „gutes Fett“, nicht „kein Fett“. Anstatt zu versuchen, Fett aus Ihrer Ernährung zu streichen, sollten Sie sich darauf konzentrieren, gesunde Fette – wie Omega-3-Fettsäuren – zu genießen, die Ihren Körper vor Krankheiten schützen und Ihre Stimmung und Gehirnfunktion unterstützen können.

Variieren Sie Ihre Proteinquellen. Mit zunehmendem Alter kann der Verzehr von ausreichend hochwertigem Eiweiß Ihre Stimmung verbessern, Ihre Widerstandskraft gegen Stress, Angstzustände und Depressionen erhöhen und Ihnen sogar helfen, klarer zu denken. Wenn Sie jedoch zu viel Eiweiß aus verarbeiteten Fleischprodukten wie Hot Dogs, Speck und Salami zu sich nehmen, kann dies Ihr Risiko für Herzkrankheiten, Krebs und andere Gesundheitsprobleme erhöhen. Variieren Sie Ihre Proteinquellen, anstatt sich nur auf rotes Fleisch zu verlassen, indem Sie mehr Fisch, Bohnen, Erbsen, Eier, Nüsse und Samen in Ihre Ernährung aufnehmen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.