Home » Hamburg » Dinge zu tun und zu sehen in Hamburg, Deutschland

Dinge zu tun und zu sehen in Hamburg, Deutschland

Hamburg ist eine geschäftige Hafenstadt in Norddeutschland, die mit Booten übersät und mit malerischen Cafés und Restaurants übersät ist. Mit einem der größten und verkehrsreichsten Häfen in Europa ist Hamburg seit Hunderten von Jahren kulturell und historisch bedeutsam, ein dynamisches Zentrum für Handel, Wirtschaft und Gewerbe. Die erstaunliche Architektur, die weitläufigen Parkanlagen und eine Reihe einzigartiger Museen machen die Stadt zu einem aufregenden Ort, den man einen Tag lang erkunden kann. Möchten Sie einen bunten Markt durchstöbern, auf dem Fluss segeln oder eine leckere, traditionelle Schokolade probieren? Hier ist unsere Liste der 10 besten Dinge, die man in Hamburg tun und sehen kann.

Chilehaus

Das vom deutschen Architekten Fritz Höger entworfene und zwischen 1922 und 1924 errichtete Chilehaus ist ein zehnstöckiges Bürogebäude in Hamburg und ein außergewöhnliches Beispiel für eine Architektur, die als Backsteinexpressionismus bekannt ist. Das Gebäude ist berühmt für sein Dach, das stark an einen Schiffsbug erinnert, und für seine Strukturen, die sich oben in einem sehr spitzen Winkel treffen. Die beste Sicht auf das Gebäude hat man von Osten, und durch die betonte Vertikale sowie die geschwungenen Außenwände strahlt das Gebäude trotz seiner Größe eine gewisse Leichtigkeit aus. Zusammen mit der Speicherstadt und dem Kontorhausviertel in Hamburg wurde das Chilehaus 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

SpeicherstadtDie im Hamburger Hafen gelegene Speicherstadt ist die größte Speicherstadt der Welt, in der die Gebäude auf Holzpfahlfundamenten stehen. Der Bau des einzigartigen Gebiets, das als Freizone errichtet wurde, in der Kaufleute ihre Waren zollfrei umschlagen konnten, begann 1883 und wurde erst 1927 abgeschlossen. Das Viertel liegt direkt am Wasser und zeichnet sich durch seine bunten roten Backsteine und die neugotische Architektur aus. Um die Lagerhäuser aus nächster Nähe zu sehen, sollten Sie eine Bootsfahrt um den Hafen machen, wo die Kanaltouren direkt am Rande des Viertels vorbeifahren.

Der Hamburger Fischmarkt ist ein traditioneller, belebter Sonntagmorgenmarkt. Kommen Sie hierher, um eine Vielzahl von Meeresfrüchten, frischem Obst, Blumen, Kleidung und vieles mehr zu kaufen. Der Markt beginnt früh, um 5 Uhr morgens, und selbst wenn Sie kein Morgenmensch sind, wird die energiegeladene Live-Musik, die in der Auktionshalle gespielt wird, Sie sicher in Schwung bringen, egal zu welcher Tageszeit. Und während Sie hier sind, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um in den Himmel zu schauen; ein früher Besuch hier ist eine großartige Gelegenheit, um den spektakulären Sonnenaufgang über dem Fluss Norderelbe zu beobachten.

Hamburger Dom

Der Hamburger Dom ist eine Messe und ein Festival mit einer reichen und abwechslungsreichen Geschichte, die zum ersten Mal im Jahr 1329 stattfand und jedes Jahr über 10 Millionen Schausteller und Fahrgeschäfte anzieht. Der Jahrmarkt findet dreimal im Jahr statt und wird je nach Jahreszeit Winter-, Sommer- oder Frühlingsdom genannt. Jede Kirmes dauert etwa einen Monat und ist damit die längste und größte Kirmes in Norddeutschland. Die Besucher können sich an den Spielbuden austoben und mit den gigantischen Achterbahnen im Looping fahren. Für einen tollen Abschluss der perfekten Nacht können Sie jeden Freitag um 22:30 Uhr das kaleidoskopische Feuerwerk erleben.

Elbstrand

Der Elbstrand ist ein malerischer Sandstrand in Hamburg, der von klarem Wasser und prächtigen Villen umgeben ist und einen fantastischen Blick auf den Hafen bietet. In den Sommermonaten erwacht der Strand zum Leben und wird ab Ende Mai von zahlreichen Besuchern besucht, die sich hier bei Volleyballspielen und gemütlichen Bootsfahrten vergnügen. Viele beliebte Bars und Restaurants säumen die Ufer des Strandes und bieten den Gästen die Möglichkeit, sich mit einem Cocktail zurückzulehnen, während sie die fantastische Aussicht auf die Bucht genießen.

Alster

Die Alster ist ein 160 Hektar großer See im Herzen Hamburgs, ein Paradies für Segler, Ruderer und Schwimmer. In dem ruhigen und sauberen Gewässer kann man oft viele anmutige Schwäne beobachten, die hier fröhlich dahin gleiten. Im Sommer wimmelt es nur so von begeisterten Frisbee-Fans, die auf den grasbewachsenen Ufern spielen. Im Winter verwandelt er sich in ein Bild winterlicher Schönheit, wenn der Fluss charmant zufriert und eine schöne, spiegelglatte Fläche zum Schlittschuhlaufen bietet.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.